Archivierte Beiträge

„Wir brauchen Gesamtschulen “ – Politik jagt junge Pädagogen aus dem Land

GEW-Landesvorsitzende Eberhard Brandt in Nienburg

Neben turnusmäßigen Vorstands- und Delegiertenwahlen, Kassenbericht und Entscheidungen über den Jahreshaushalt stand auf der diesjährigen Mitgliedergliederversammlung des Kreisverbandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Holtorf ein Grundsatzreferat ihres Landesvorsitzenden Eberhardt Brandt mit den Themen Gesamtschule und den aktuellen Entwicklungen in der Schulpolitik.

Weiterlesen: „Wir brauchen Gesamtschulen “ – Politik jagt junge Pädagogen aus dem Land

DGB: Schnellstmöglich aus Atomkraft aussteigen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund im Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt fordert vor dem Hintergrund der nuklearen Katastrophe in Japan, so schnell wie möglich aus der Atomstrom-Produktion auszusteigen. Der DGB-Bezirksvorsitzende Hartmut Tölle erklärte: "Wir sind entsetzt über die Folgen des Atomunfalls. Die endgültigen Auswirkungen sind noch nicht absehbar. Unser Mitgefühl gilt den Opfern und deren Angehörigen. Unsere Wut richtet sich gegen alle, die die Gefahren der Atomenergie verharmlost haben."

Weiterlesen: DGB: Schnellstmöglich aus Atomkraft aussteigen

Berichterstattung

Click to enlarge image images_20.02.2013_1.jpg

Bildergalerie (Zum Vergrößern anklicken, Fotos: Achim Kusserow

 

 

 

 

Downloads:
Die Harke: Lehrer der Strid-Lindgren-Schule im Warnstreik
Blickpunkt: "Wir fühlen uns provoziert"

Blickpunkt: Schulangestellte kämpfen für ihren Lohn

 

Tarifbeschäftigte lassen nicht locker: Arbeitgeber sollen endlich ein Angebot vorlegen!

An Schulen im Landkreis Nienburg/Weser protestierten unter der Woche tarifbeschäftige Angestellte gegen die zunehmenden Belastungen bei nicht steigenden Löhnen und folgten dem landesweiten Aufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zu Warnstreiks.

Download: Aufruf zum Warnstreik 

In der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder haben am vergangenen Mittwoch ca. 350 Beschäftigte an Schulen ihre Arbeit niedergelegt. Allein aus dem Kreis Nienburg beteiligten sich ca. 30 Angestellte an dem Warnstreik. Die sozialpädagogischen Fachkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und tarifbeschäftigte Lehrkräfte aus ca. 30 Schulen waren einem Aufruf der GEW Niedersachsen zu einem ganztägigen Warnstreik in der Tarifrunde 2017 bei den Ländern gefolgt.

Weiterlesen: Tarifbeschäftigte lassen nicht locker: Arbeitgeber sollen endlich ein Angebot vorlegen!

12.000 Streikende in Bremen – auch Schulen erfolgreich bestreikt

Am heutigen Donnerstag, den 3. März sind 12.000 Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes in einen ganztägigen Warnstreik getreten.

Weiterlesen: 12.000 Streikende in Bremen – auch Schulen erfolgreich bestreikt