Archivierte Beiträge

Kreisverband der GEW ehrt langjährige Mitglieder in Liebenau

In der Schweizer Lust in Liebenau ehrte die GEW Nienburg ihre langjährigen Mitglieder für bis zu 65 Jahren Mitgliedschaft in der Gewerkschaft.

Am vergangenen Donnerstag empfing der Vorstand des GEW Kreisverbandes (Jane Porter, Andrej Bujarski und Jens Borcherding) 20 Mitglieder der Bildungsgewerkschaft, um diese für ihre langjährige Treue auszuzeichnen. Der stellvertretende Vorsitzende, Andrej Bujarski, begrüßte die Anwesenden sehr herzlich. Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen nahm der Vorstand die Ehrung vor. Andrej Bujarski verknüpfte die jeweiligen Eintrittsdaten der Geehrten sehr launig mit Geschehnissen und Anekdoten aus der jeweiligen Zeit. Ein roter Faden waren dabei die errungenen Fußballweltmeisterschaften Deutschlands. Aber auch der Mauerfall 1989 wurde als historisches Ereignis beleuchtet.

Weiterlesen: Kreisverband der GEW ehrt langjährige Mitglieder in Liebenau

Lehrer lassen nicht locker: Proteste gegen Mehrarbeit gehen weiter

An den Schulen im Landkreis Nienburg/Weser protestierten unter der Woche Kollegien gegen die zunehmenden Belastungen und folgten dem landesweiten Aufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Pressemitteilung (PDF)

GEW-Kreisverband Nienburg blickt mit erweitertem Vorstand auf kommende Projekte

Pressemitteilung

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des GEW Kreisverbandes Nienburg in Marklohe begrüßte der alte und neue Vorsitzende, Thomas Kunau, die zahlreich erschienenen Mitglieder. „Wir haben zusammen im vergangenen Jahr viel geschafft“, kommentierte Kunau seinen Vorstandbericht. Neben verschiedenen Streik- und Demoaktionen in Hannover rund um die Themen Arbeitsumfang und Entlastung von älteren Kollegen und Kolleginnen, hob Kunau besonders die rege Fortbildungsaktivität im Kreisverband positiv hervor.

Weiterlesen: GEW-Kreisverband Nienburg blickt mit erweitertem Vorstand auf kommende Projekte

Optimierung der Arbeitsweise oder: „Wie geht es weiter?“

Pressemitteilung

Am 26./27.09. hat der Kreisvorstand der GEW Nienburg eine Klausurtagung im verdi Haus Walsrode durchgeführt.
Neben der Festlegung innovativer Wege für eine zukunftsfähige Vorstandsarbeit, wurde intensiv diskutiert, wie moderne Mitgliederwerbung funktioniert. Die Entwicklung eines interessanten Fortbildungsprogramms war ein weiterer Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit auf dieser zweitägigen Arbeitssitzung.

Weiterlesen: Optimierung der Arbeitsweise oder: „Wie geht es weiter?“

Übersicht der Aktionen und Tätigkeiten im und aus dem KV Nienburg im Rechenschaftsjahr 2013/14

Übersicht (PDF)